Vorführung Obedience in Königstetten

Ich war schon ziemlich nervös. Davor CD-Präsentation von Matthias Band "Hellavista", wo wir dann doch bis 3 in der Früh verharrten und dann unsere erste Obediencevorführung. 

Ich habe lange überlegt, wie ich diese Vorführung spannend gestalten kann und das in 5min.. Ich persönlich finde ja, dass man als "Nicht-Obedience-Nerd" nicht allzuviel sieht bei einem Obedienceturnier - ewiges Fußgehen, Sitz, Platz, Steh, vielleicht ein bissi laufen :P ... also ging ich zurück zu den Basics und habe mal hergezeigt, wie man anfängt. Zuhören schon im Zuge der Bestätigung lernen... das hat die Leute wohl mehr beeindruckt als unsere, wie ich persönlich fand, wunderschöne Fußarbeit, aber was solls :)

 

Viel Interesse gab es neben Frisbee und DogDiving dann leider aber nicht für unseren heißgeliebten Sport, aber Pip und ich hatten sehr viel Spaß und danach auch viele lobende Worte erhalten. 

 

Es war jedenfalls ein sehr schöner Nachmittag, an dem wir viele neue Sportarten ausprobieren durften und ich bin wiedermal sooo hingerissen von meinen Hunden... Nele, die das alles so souverän mitgemacht hat, ohne viel bellen und Pip die einfach immer und überall jeden Schxxx mitmacht. Ach was lieb ich meine Stinka!

 

Alles Liebe eure Creek and Stones