Manchmal soll es wohl einfach nicht sein...

Als zukünftiger Züchter, der verantwortungsvoll unter einem Verein züchten will, hat man es wohl nicht immer so leicht. Der zweite Schritt einen passenden gesunden Rüden zu finden, der auch die gewünschten Charakter- und Arbeitseigenschaften mitbringt, war/ist schon nicht einfach (der erste ist übrigens eine gesunde, megamäßig tolle Hündin an seiner Seite zu wissen;) ). Wenn man dann einen Rüden gefunden hat, mit allen notwendigen Gesundheitsergebnissen, einem souveränen liebevollem Wesen und genialen Arbeitseigenschaften und man voller Euphorie bereits an die tolle Nachzucht denkt, wird man plötzlich schnell auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. In meinem Fall deshalb, weil es in Frankreich unter der FCI nicht nötig ist für Arbeitshunde eine Ausstellung zu besuchen und ich hier in Österreich jedoch einen Formwert für den zukünftigen Deckrüden brauche. 

 

 

Natürlich ist dieser Formwert ein Beweis, dass es sich um einen Border Collie Rüden mit allen Zähnen und Hoden handelt, trotzdem finde ich es schade, dass es "nur"daran scheitert. Könnte nicht auch ein Tierarzt bescheinigen, dass alle Zähne und Hoden da sind, wo sie hingehören.... aber naja, jeder Verein hat seine Regeln, und in diesem Fall möchte ich einfach über den Verein züchten und werde mich deshalb an diese Regeln halten und weitersuchen. Da draußen gibt es bestimmt einen passenden Rüden für meine Pip!


als kleine wehmütige Erinnerung, wie toll Glen&Pip zusammengepasst hätten...

Kommentar schreiben

Kommentare: 0